Unternehmen » Historie

Über 15 Jahre Erfolgreich Erneuerbare Energie

Seit über 15 Jahren kann das Team der Wallenborn Unternehmensgruppe stolz auf ihren Beitrag für saubere und unerschöpfliche Energieerzeugung zurückblicken.

Bereits 1999 beteiligte sich die Gruppe am Bau des seiner Zeit größten Windparks in Europa. Die Firma erledigte die Fundamentbauarbeiten im Windpark Klettwitz in Brandenburg (38 Windenergieanlagen, gesamt 62,7 MW).

 

In der Zeit von 2001 bis 2003 hat die Wallenborn Gruppe ihren ersten Bestandswindpark selber geplant, entwickelt und errichtet – der Windpark Waltersdorf I in Thüringen mit 24 MW und 12 Windenergieanlagen. Dieser wird heute von dem Unternehmen eigenständig überwacht und betrieben.

 

In den nördlichen Ausläufern des Velebit in Kroatien, begannen 2005 die Arbeiten an dem ersten großen Windpark auf der kroatischen Hochspannungsebene. Das für das Unternehmen bislang umfangreichste Auslandsprojekt beinhaltet eine der weltweit leistungsfähigsten Anlagen zur Erzeugung von Energie durch Wind. Der Windpark Senj an der Adriaküste wurde 2008/2009 errichtet und wird seit 2010 mit 14 Windenergieanlagen (gesamt 42 MW) betrieben.

 

Mit einer Projektpipeline von rund 660 MW und 84,5 MW im Bestand ist die Wallenborn Gruppe heute sowohl in Deutschland als auch im Europäischen Ausland in der Projektentwicklung und Betriebsführung von Erneuerbaren Energien tätig.

 

Der Hauptsitz der Unternehmensgruppe befindet sich im sächsischen Klipphausen, im Kreis Meißen. Das Unternehmen aus dem Mittelstand ist in den verschiedenen Bereichen der Windenergie mit der Planung, Projektentwicklung, Controlling und Betriebsführung beschäftigt.

 

Geschäftsführer der Unternehmensgruppe ist Hermann Wallenborn. Herr Wallenborn befasst sich bereits seit 1998 mit dem Thema Energieerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen.